Roboterzelle MPS700 -selektives Kolbenlöten von unten

Als Ergänzung oder Alternative zu Wellen-, Miniwellen- und traditionellen selektiven Löttechniken bietet die Roboterlötzelle „MPS700 – Selektives Kolbenlöten von unten“ maximale Zugänglichkeit und erfüllt die Anforderungen der Massenproduktion in Bezug auf Qualität, Zuverlässigkeit und Zykluszeit.

Der Kolbenlötkopf ist mit einem leistungsstarken Heizelement und einem hochpräzisen Drahtvorschub ausgestattet. Die Lötstellen werden mit einem kompakten und direkt am Lötkopf montierten Visionsystem  eingestellt. Ein 4-Achsen-System garantiert schnelle und präzise Bewegungen.

Der MPS700 kann mit dem klassischen mta Kolbenlötkopf und dem Kolbenlötkopf MSH150 ausgestattet werden.

Zu den Hauptmerkmalen unserer MPS700 gehören:

  • Geschweißte Rahmenkonstruktion
  • Kartesischer 4-Achsen-Roboter
  • 700x700mm Arbeitsbereich
  • Transfersystem mit einstellbarer Breite, die den elektrischen und mechanischen Standards von SMEMA entspricht und eine schnelle und einfache Integration in Produktionslinien gewährleistet
  • Integriertes Indizierungs- und Spannsystem lokalisiert präzise Leiterplatten und hält diese in Position
  • Automatische und schnelle Erkennung und Anpassung der Lötstellenposition mit einem Hochleistungs-Visionsystem

mta MPS700 Lötmaschine – Ihre Vorteile

  1. Lötkolben können Lötstellen erreichen, die für andere Lötmaschinen nicht zugänglich sind.
  2. Keine Flussmittel-Behandlung der Leiterplatten notwendig
  3. Schneller und einfacher Wechsel der Lotlegierungen – durch Tausch der Lötdrahtspule.
  4. Sehr wartungsarm – kein Löttopf, keine Schlacke oder Flussmittelrückstände
  5. Automatische Nachzentrierung der Lötstellen für eine präzise Prozesssteuerung
  6. Individuelle Lötparameter für jeden Punkt wählbar
  7. Breites Spektrum an Leiterplattenabmessungen kann verarbeitet werden
  8. Schnelle und einfache Integration dank SMEMA-Standard.

  • Leiterplatten mit Durchsteckmontage

 

Jede Maschine kann individuell auf die Anwendung des Kunden zugeschnitten werden. Bereits in der Standardausführung ist die „MPS700  – Selektives Kolbenlöten von unten“ wie folgt ausgestattet:

  • Kartesischer 3-Achsen-Roboter
  • Überwachungskamera
  • Nachzentrierungskamera
  • SMEMA Transfersystem mit einstellbarer Förderbreite
  • Kompletter Lötkolbenkopf
  • Lötspitzen-Reinigungseinheit
  • Luftaufbereitungssystem
  • Industrie-PC
  • Tastatur und vollwertiger Bildschirm
  • Signalampel

Optionen:

  • 4. Achse – Drehachse
  • Rauchabsaugungseinheit
  • Integriertes Indizierungs- und Spannsystem lokalisiert präzise Leiterplatten und hält diese in Position
  • Visionkamera für Qualitätskontrolle
  • Zweiter Bildschirm
  • Anwesenheitserkennung der Teile
  • Barcode- oder RFID-Scanner
  • Palette/Leiterplatte max. Größe  700 x 700 mm
  • Palette/Leiterplatte max. Gewicht  20 kg
  • Leistung Kolbenlötkopf  150W
  • Temperatur Kolbenlötkopf  einstellbar bis 450°C (837°F) und Standby-Modus
  • Genauigkeit der Temperaturregelung  +/-5 °C
  • Lötdrahtdurchmesser  0,3 – 1,2 mm
  • Kartesischer Roboter 4 Achsen  X, Y, Z und T (optional)
  • Typische Geschwindigkeit  X= 0,7m/s Y= 1m/s Z= 0,5m/s T=3,14 rad/s
  • Typische Beschleunigung  X= 10m/s2 Y= 10m/s2 Z= 5m/s2 T=14 rad/s2
  • Wiederholgenauigkeit der Positionierung bei  ±20 μm
  • Transfersystem  Doppelgurtförderer
  • Länge Transfersystem  1500 mm
  • Einstellbare Förderbreite  50-700 mm
  • Förderhöhe  930 mm x 50 mm (SMEMA)
  • Typische Fördergeschwindigkeit  0,3m/s
  • Schnittstellen  SMEMA / Ethernet / USB-Anschluss
  • Leistung  3×400 VAC – 50Hz
  • Stromverbauch  2 kVA
  • Verbrauch Druckluft  max. 6 bar
  • Abmessungen  1’500 x 1’750 x 1’350 mm
  • Gewicht  ~900kg

 

MPS700 bottom side selective soldering machine (only in English)

PDF - mta_MPS700_bottom_side_selective_soldering_machine_brochure_EN_10.2019 / 2.6 mb

Verwandte Produkte