Materialaufbereitung und -zuführung

Für das Handling und die Aufbereitung der Dosiermedien bietet Unitechnologies die Integration von kundenspezifischen Entleerungs-, Zuführungs- und Aufbereitungssystemen an. Es werden Fässer bis 200 Liter, Hobbock-Behälter sowie kleinere Originalgebinde mit niedrig oder hochviskosen Materialien entleert, entgast, rezirkuliert und nach ihren Anforderungen verarbeitet, um die bestmögliche Materialaufbereitung für den nachfolgenden Dosierprozess zu erreichen. Diese Zuführsysteme sind jeweils an die Prozessanforderungen angepasst.

Zusätzlich zur mta Standard-Dosierausrüstung bietet Unitechnologies die Möglichkeit zur vollständigen Integration von Fremdgeräten; dies beinhaltet die vollständige Software-Integration sowie vorgängige Validierungs- und Machbarkeitstests.

Die Validierung des Dosierprozesses sowie die Maschinenfähigkeitsanalyse werden im mta Dosierlabor durchgeführt. Die Herstellung von Musterteilen und Chargen erfolgt unter realen Bedingungen, um die erreichbare Qualität zu beurteilen. Darüber hinaus bietet Unitechnologies zusätzliche Ausrüstung für Qualitätsprüfungen auf den Kundenteilen, Mikroschneidvorrichtungen, Analysewaagen, Hochgeschwindigkeits-Bildverarbeitungssysteme und optische Messwerkzeuge an.

  • Kontaktlinsen
  • Industriebereich: Pharma
  • Anwendung: Herstellung von Kontaktlinsen
  • Prozess: Dosieren von Monomer

  • Möbeldämpfer
  • Industriebereich: Haushaltsgeräte
  • Anwendung: Befüllen eines Möbeldämpfers
  • Prozess: Dosieren von Einkomponenten-Silikonöl

  • Sensor
  • Industriebereich: Automobil
  • Anwendung: lokale Beschichtung eines Sensors
  • Prozess: Globtop-Dosierung von Zweikomponenten-Epoxy

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Elektronische Box
  • Industriebereich: Automobil
  • Anwendung: Adbichtung einer Kfz-Elektronikbox
  • Prozess: Dosieren von Einkomponenten-Silikon

 

Lösungen Volumetrisches Dosieren

PDF - Broschuere_volumetrisches_Dosieren_mta_04.2018 / 7.5 mb

 

Verwandte Produkte